Dibbelabbes
Rezept für ein Gemüsegericht (würzig) aus Deutschland
   Saarland  Deutschland
Rezept-Druckversion anzeigen
Druckversion anzeigen
 
Rezept per Email senden
per Email senden
 

4 Portionen  
 
Kartoffeln
Porree - im Feld
Möhren - im Feld
Speck, dw.
Menge   Zutaten Zubereitung
  2 kg   Kartoffeln 
   Zwiebeln  und 
   Möhren  waschen und schälen. Etwa zwei Drittel der rohen Kartoffeln fein, das verbleibende Drittel grob reiben.  Die Zwiebeln und die Karotten fein reiben.
  2 Stange   Porree  gut waschenen und in dünne Ringe schneiden. 
  250 g   Speck, dw.  in kleine Würfel schneiden.  Alles in eine Schüssel geben,
   Eier  und 
  4 EL   Mehl  hinzufügen und kräftig und  gründlich miteinander vermengen, bis ein möglichst homogener Teig entsteht. Mit
     Salz 
     Pfeffer  und 
     Muskat  abschmecken.  In einer gusseisernen Pfanne
  3 EL   Sonnenblumenöl  stark erhitzen. Die Masse  einfüllen und einige Minuten scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und den Dibbelabbes etwa zehn Minuten weiterbraten. Dabei mit einem Spatel immer wieder um den Rand fahren, damit sich der Dibbelabbes nachher leicht aus der Pfanne löst.
Den Dibbelabbes auf einen großen Teller stürzen. Erneut
  3 EL   Sonnenblumenöl  in der Pfanne erhitzen und den Dibbelabbes mit der rohen Seite nach unten weitere 10  bis 15 Minuten zunächst scharf, dann bei reduzierter Hitze braten. Die Kruste sollte schön kross und gebräunt sein.
Den Dibbelabbes wieder auf einen Teller stürzen, in acht Kuchenstücke teilen und möglichst heiss servieren. Traditionell reicht man dazu gerne ein säuerliches Apfelkompott.
     

 
 


Hier können Brat- und Backtemperaturen sowie Maßeinheiten nachgeschlagen werden.



Keine Navigation? Hier Schlemmergarten - Startseite drücken
Copyright © 2000-2011 www.Schlemmergarten.com, Germany.
Alle Rechte vorbehalten. Haftungsausschluss
Impressum